Rezepte

Ein Toast — 1 Ei — a Star is born!!!

von am 7. März 2015

Da ich Sterne so gerne mag und das nicht erst seit gestern — tja und  irgendwie —also ich finde und entdecke immer wieder Sterne!!! ★ ★ ★IMG_1746 IMG_1756 IMG_1760Ein Toast — ein Ei — ein Stern ( Sandwich-Cutter ) — Fertig!!  Manchmal sind es die einfachen banalen Sachen!!! — mit der ganz großen Wirkung!!!IMG_1735IMG_1749

Ich habe zuerst die Scheibe Toast im Toaster getoastet — dann den Toast mit dem Sandwich-Stern-Cutter in der Mitte einen Stern ausgestochen — und den Toast in die beschichtete Pfanne gelegt — nun ganz vorsichtig ein Ei in den Stern gelegt und bei kleiner Temperatur das Ei mit dem Toast fertig gebraten. Das wars!! Ganz einfach!!

 

Viel Spass beim Nachmachen!!

Die Laura!!

★ Stern-Sandwich-Cutter  ( klick )   ★  Geschirrtuch  Cucina Laura  ★ Teller  Cucina Laura PIP     Besteck und Salzfässchen sind vom Flohmarkt

weiterlesen

Rezepte

Valentinstag — Herzen oder doch lieber ★ ★ ★ !?

von am 9. Februar 2015

Ja also das ist natürlich so was mit dem Valentinstag —- ich gestehe — bei uns gibt es NIX!!! Bei uns gibt es keine Geschenke — keine Herzen — keine Blumen — und auch sonst ist es ein Tag wie so viele andere Tage im Jahr! Aber mein Mr. Sweet holt mir regelmässig die Sterne vom Himmel!!! Das  ist sicher der Grund warum ich Sterne soooooooo liebe!!! ★ ★ ★

IMG_1343

OK — woher kommt der Valentinstag, warum gibt es Geschenke — warum Herzen ?? Ich habe ein bisschen bei Google geschaut und folgendes gefunden:

Seit dem 15. Jahrhundert wurden in England Valentinspaare gebildet, die sich kleine Geschenke oder Gedichte schicken. Die Paare bildeten sich durch Losen am Vorabend oder durch den ersten Kontakt am Valentinstag. Im Viktorianischen Zeitalter kam unter den Liebenden der Brauch auf, sich gegenseitig dekorierte Karten zu schicken. Englische Auswanderer nahmen den Valentinsbrauch mit in die Vereinigten Staaten und er kam so durch US-Soldaten nach dem 2.Weltkrieg in den westlichen Teil Deutschlands; 1950 veranstaltete man in Nürnberg den ersten „Valentinsball“. Allgemein bekannt wurde der Valentinstag durch die vor dem 14. Februar verstärkt einsetzende Werbung der Floristen und der Süßwarenindustrie. Die häufigsten Geschenke am Valentinstag sind nach wie vor Blumen. Während über das Jahr hinweg hauptsächlich Frauen Blumen kaufen, sind es am Valentinstag überwiegend die Männer.

IMG_1341

IMG_1358

Da ich nicht so eine „HERZIGE“ bin — also ich habs mehr mit den ★ ★ ★ !! — und ich finde dann kann es zu Valentin einfach auch mal was so ganz anderes sein?? Oder!!??  Hauptsache drangedacht! Das Rezept für die Marshmallows findet Ihr hier und die ganze Welt der Ausstecher gibts natürlich im Shop . Die kleinen wunderbaren Stern-Origami-Pickser sind so unglaublich schön und passen einfach perfekt zu den Stern-Marhmallows!

IMG_1375

IMG_1388

IMG_1385

IMG_1387

 

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Valentinstag—egal wo Ihr seid !!

 

Viel Spass beim Nachmachen!!

Die Laura!!

laura+stefanie-logo

 

 

weiterlesen

Rezepte

Schoko-Sternen-Orangen-Kuchen

von am 17. Dezember 2014

IMG_0875

 

IMG_0857

IMG_0869

IMG_0863

ZUTATEN:

  • 280 g Mehl
  • 300 g weiche Butter
  • 400 g Zucker
  • 6 Eier
  • 150 ml frisch gepressten Orangensaft
  • 10   Tl Kakao
  • 180 g gehackte Bitterschokolade
  • 2 Tl Vanillearoma
  • 1,5  Päckchen Backpulver
  • 1 Orange
  • Kuvertüre ( für die Glasur )
  • Goldene Zuckersterne gibts hier ( klick )

Den Backofen auf 175 C vorheizen.
Butter mit dem Zucker und dem Vanillearoma cremig schlagen. Danach die Eier einzeln nacheinander dazugeben und jedes Ei ca. 1 Minute schlagen. Danach das Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und löffelweise untermischen. Den Orangensaft  und die gehackte Schokolade dazugeben und alles kurz aber gut miteinander verrühren.
Den Teig in eine gefettete Form geben – ich habe ein 20 er Springform  aus meinem Shop.
Im vorgeheizten Ofen ca. 60 – 70 Minuten backen (Stäbchenprobe!)
( Die Menge des Kuchenteiges reicht für 2 X 20 er Springform—oder 1 X Springform und ein 12 er Muffinblech!! )

Den Kuchen abkühlen lassen –in der Zwischenzeit die Kuvertüre erwärmen und über den Kuchen mit einem Spachtel lässig verteilen danach  ( ist etwas Arbeit–sieht aber gut aus ) mit einer kleinen Patisserie-Pinzette die goldenen Zuckersterne auflegen. Eine Bio-Orange in ganz dünne Scheiben schneiden und in der Pfanne mit braunem Zucker karamellisieren –danch abkühlen lassen die Scheiben halbieren und um den Kuchen legen. Oben ein kleines Bäumchen ( Spielwarengeschäft ) und kleine goldene Tannenbaumkügelchen darauf legen und du hast einen wunderbaren Schoko-Sternen-Kuchen.

 

Viel Spass beim Nachbacken!!

★ Die Laura!! ★

★ Backform ( klick ) ★ Goldene Zuckersterne ( klick ) ★  Tortenplatte ( klick )

 

 

weiterlesen