Bibliothek | Rezepte

Erdbeertorte mit einer Sahne Mascarponecreme

von am 28. Mai 2019

Vom Markt habe ich zwei Schalen frische Erdbeeren mitgebracht und die müssen natürlich auch verarbeitet werden. Genau ein kleines feines Erdbeertörtchen mit viel Sahne und Mascarpone.

Das Rezept für den Rührteig habe ich aus einem großen Buch mit den besten Backrezepten aus aller Welt. Beim Durchlesen viel mein Blick auf eine „Chilenische Ananastorte“. Das Grundrezept für den Rührteig fand ich sehr interessant und ich muß sagen, perfekt für mein Erdbeertörtchen.

ZUTATEN: für den Teig ( 24er Springform / oder eine 16 er + 12 er Springform )

  • 6 Eier
  • 240 feinen Zucker
  • 150 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver

ZUTATEN: für die Creme

  • 250 g Schlagsahne
  • 250 g Mascarpone
  • ca. 500 frische Erdbeeren
  • 2-3 Esslöffel  Zucker
  • Erdbeermarmelade

 

Backofen auf 160° Ober/Unterhitze einschalten die Springform gut einfetten. Drei Eier und den Zucker ca. 30 Minuten schaumig schlagen ( dann wird der Teig schon leicht und luftig ) Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und sieben.Nun das gesiebte Gemisch in die Zucker/Eier Mischung einrühren. Die restlichen Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und unter die Teigmischung heben.Dann das restliche Eigelb unter ständigem Rühren nach und nach zugeben.

Den Teig in die Springform füllen und ca.40 Minuten backen ( Stäbchenprobe ) Nach Ende der Backzeit den Kuchen gut auskühlen lassen und aus der Springform nehme. Nun die Böden teilen ( ich hab nur einmal geteilt, man kann aber auch zweimal teilen ) Den oberen Deckel hab ich begradigt und die Krümmel kommen ins Müsli 😉

Die Mascarpone mit 2 Esslöffel Zucker schaumig rühren. Die Schlagsahne  steif schlagen und mit der cremigen Mascarpone vermischen. Die Böden auf der oberen Seite mit Erdbeermarmelade dünn einstreichen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit einer Lochtfülle ( 6-8 mm) füllen und Tupfen am äusseren Rand ringförmig spritzen. Die  Mitte mit geputzten, halbierten Erdbeeren füllen nochmals Creme vorsichtig darüber spritzen und nun den zweiten Boden darauf setzen und genauso dekorieren. Zum Schluß wie auf dem Foto noch zu Ende dekorieren und für ca. 1 Stund nochmals im Kühlschrank kühlen. Fertig.

 

Natürlich wieder wie immer, viel Spass beim Nachbacken.

Die Laura!!

 

weiterlesen

Bibliothek | Rezepte

Apfelmus Knuspertorte mit Sahne / Mascarpone Creme

von am 30. Oktober 2018
Wer kann einem selbstgemachtem Apfelmus mit ganz viel Schlagsahne und Mascarpone auf einem Knusperboden als Torte wiederstehen ???? Also ich definitiv nicht!
Dieses Jahr ist ein unglaubliches Apfel Jahr. Ich wurde von allen Seite mit ganz wundervollen Äpfeln aus heimischen Gärten beschenkt.
Bei diesen Mengen war ich erst einmal erschlagen und dann stelle sich die Frage, was mache ich damit??
Genau Apfelmus und dann eine Apfelmus Torte.
Rezept für 6-8 Stück ( Durchmesser 16 – 20 cm )
Für die Knusper Böden:
–  275 g Mehl
– 175 g Zucker
– 1 Eigelb
– 175 g weiche Butter
– 40 g Mandelplättchen
– ca. 4-5 EL zimmerwarme Milch
– 1 Prise Salz
Für die Füllung:
– 1 Kilo saure Äpfel
– 1 Zitrone ( der Abrieb und den Saft )
– 2-3 EL Zucker ( brauner )
– 500 g Schlagsahne
– 250 g Mascarpone
– 2-3 EL Zucker ( weißer )
– 1 Päckchen Sahnesteif
– 1 Zange Zimt / oder Pulver
Zuerst die Äpfel schälen, kleinschneiden und mit dem braunen Zucker, dem Zimt und dem Zitronensaft
ca. 10 – 15 Minuten köcheln lassen — mit einem Kartoffelstampfer das Mus einmal gut durchdrücken
dann zur Seite stellen und gut abkühlen lassen.
Alle Zutaten bis auf die Milch und die Mandelplättchen zu einem Teig verkneten.
Den Teig in 5 gleichgrosse Kugeln formen und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Den Backofen auf 180 ° Ober/Unterhitze einstellen .
Die Teigportionen nach und nach ausrollen und mit einem Tortenring ausstechen. Die ausgestochenen
Kreise auf ein bemehltes Backblech legen, mit einer Gabel einstechen und  der Milch großzügig bestreichen
und dann mit den Mandelblättchen bestreuen.
Die Böden für ca. 8 – 10 Minuten backen, danach gut auskühlen lassen.
Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Zucker steif schlagen. Mascarpone gut verrühren und in die geschlagene
Sahne einrühren.
Ich habe vor dem Belegen jeden Boden in 6 Kuchendreiecke geschnitten. Nun die Böden auf einem Tortenteller zuerst
mit der Mascarpone und dann mit dem Apfelmus bestreichen. Die Torte für mind. 8 Stunden in den Kühlschrank. Vor dem Servieren noch eventuell mit einem kleinen Äpfelchen dekorieren.
Wie immer — viel Spass beim Nachbacken
Die Laura

weiterlesen

Bibliothek | Rezepte

Pfirsich Tarte mit Haselnüssen/Rosmarin und Mascarpone-Sahnecreme

von am 6. Juli 2017

Jeden Monat wird ein Rezept aus meinem Blog auf dem „Kompass“ veröffentlicht. Der Kompass ist unser regionaler Monatsbegleiter für Termine im Kulturellen, Infos über alles was so in einem Monat wichtig und interessant ist. Kleine Berichte über Künstler, Neuerscheinungen von Büchern und natürlich Schmitz Katze!!  Wer steckt hinter den Berichten Colla!!! Colla meine Buchstabenschubse — freie Journalistin — Katzenmutter  — endlos Sabbelmonster — Buchautorin — na ja auf jeden Fall wünschte sich Colla für den nächsten Monat eine Tarte. Und wenn Colla einen Rezeptwunsch hat, wird dieser natürlich von mir erfüllt!! Ich lieeeeeeebe Tartes!! Von daher war es für  mich überhaupt nicht schwer ein  Rezept für eine Tarte zu finden. Die Pfirsiche lachten mich bei meinem letzten Einkauf an und wanderten somit flugs in meinen Korb. Mein Rosmarin hat trotz des unglaublichen Regen enorme Auswüchse angenommen und Haselnüsse gehen irgendwie immer. Ach ja und ich habe gerade Mascarpone für mich entdeckt.

IMG_8478

Zutaten : für süßen Haselnussmürbeteig ( 23 X 23 cm )

  • 150 g Mehl
  • 75 g gemahlene / geröstete Haselnüsse ( alternativ gemahlene Mandeln )
  • 90 g Puderzucker / oder feiner Zucker
  • 100 Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 4 frische Pfirsiche
  • 1 -2 mittlere Zweige frischen Rosmarin
  • 2 TL. Vanillepuddingpulver
  • 2 TL Puderzucker / oder feiner Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 kleine Handvoll grob gehackte Haselnüsse ( alternativ Mandeln )

Creme:

  • 200 g Mascarpone
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Zitronenabrieb von einer unbehandelten Zitrone
  • Deko – 1 Pfirsich schön in Scheiben geschnitten, frischen Rosmarin und gehackte Nüsse

IMG_8479

Aus Mehl / Zucker / Butter / Ei gemahlenen Haselnüssen einen Mürbeteig kneten und diesen für min. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Den Ofen auf 180° C vorheizen. Den Teig ausrollen und in die Tarteform einpassen und nochmals ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.  Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier bedecken und Hülsenfrüchte zum Blindbacken daraufgeben. Ca.15 Minuten abgedeckt bei 180°C backen. Danach die Hülsenfrüchte entfernen und nochmals ca. 5 Minuten ohne Belag in den Ofen geben.

In der Zwischenzeit die Pfirsiche  waschen, entsteinen in kleine Stück schneiden. Zusammen mit dem Vanillepuddingpulver, Wasser, Zucker in einen Topf geben den Rosmarin vorsichtig unterheben und leicht köcheln lassen bis die Masse leicht dicklich wird. In der Zwischenzeit die Haselnüsse grob hacken. Den Rosmarin entfernen und die Masse auf den vorbereiteten Mürbeteigboden verteilen, die gehackten Haselnüsse auf der Pfirsichmasse geben und nochmals für ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

IMG_8490

Nach erkalten der Tarte die die Mascarpone mit dem Vanillezucker und dem Zitronenabrieb verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponemasse heben. Auf dem Kuchen verteilen —mit dem Pfirsich, den grob gehackten Haselnüssen und dem Rosmarin dekorieren.

IMG_8481

IMG_8486

Wie immer — viel Spass beim Nachbacken!!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

Meinen Beitrag findest Du auch hier !!

 Tarteform mit Hebeboden ( klick ) 
Holzbretter über Cucina Laura
 Leinen Geschirrtuch von Linum über Cucina Laura

83ß376--1

weiterlesen