Bibliothek | Rezepte

Heidelbeere Rührkuchen mit griechischem Joghurt / oder mein Missgeschick mit speckigem Kuchen

von am 11. August 2017

Da backt man nun schon seit Jahren und trotzdem passieren einem so Missgeschicke wie „speckiger“ Kuchen!! Au backe!!!!!! Trotzdem werde ich diesen Post machen und auch das Rezept dazu!! Bei Mr. Google habe ich mir verschiedene Beiträge zu diesem Thema durchgelesen — und ich glaube es lag an der Backzeit!! Diese wurde im Rezept mit 60 Minuten angegeben — ich denke 10 Minuten länger und mein Kuchen wäre sicher nicht speckig geworden. Na ja und ein bisschen ungeduldig war ich auch — hab die Stäbchenprobe vergessen!!! ( halt immer ein bisschen im Schweinsgalopp hahahaha ) Was soll`s — da muß ich jetzt durch!! Geschmacklich ist der Kuchen wirklich gut  — leider hat mir Mr.Sweet gestanden —- er habe durch seine Kindheit — eine sogenannte Speckkuchen Phobie!! Anmerkung: Mr. Sweets Mama war eine begnadete Bäckerin , aber auch ihr passierte mal ein Missgeschick!! Puhhhhh …… jetzt bin ich aber erleichtert!! Tja und es soll  Menschen geben die speckige bzw. klitschige Kuchen mögen — wie schon erwähnt, geschmacklich wirklich gut.

IMG_8616

ZUTATEN: Kastenform/ Königskuchenform

  • 125 g weiche Butter
  • 170 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 240 g Mehl
  • 150 g Joghurt
  • 50 ml Milch
  • 2 Tl Weinstein Pulver
  • 150 – 200 g frische Heidelbeeren

Den Backofen bei 200 °C Ober -und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform gut einfetten. Die Butter mit etwa der Hälfte des Zuckers schaumig rühren — Eier trennen und das Eigelb unter die Butter/Zuckermasse rühren. Abwechselnd das Mehl , den Joghurt und die Milch mit einrühren. Das Eiweiß schaumig schlagen, das Weinsteinpulver dazu geben und nach und nach den Zucker einfließen lassen. So lange weiterrühren bis sich weiße Spitzen gebildet haben. Eiweiß mit einem Rührlöffel gleichmässig unter die Teigmasse unterheben. Die Masse in die vorgebetete Kastenform gießen. Die gewaschenen Beeren in etwas Mehl wälzen und oben auf dem Teig verteilen. Nun für ca. 60 Minuten ( + 10 Minuten /Stäbchenprobe!! ) den Kuchen bei 180°C backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und noch mit Puderzucker bestäuben.

IMG_8610

 

IMG_8609

 

IMG_8606

 

IMG_8614

 

( Rezeptquelle: leckertipps.de )

 

Das wars — wie immer viel Spass beim Nachbacken!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 

 

weiterlesen

Bibliothek | Rezepte

Heidelbeere trifft auf Himbeere — und vereint sich unter einer Streuseldecke

von am 25. Juli 2017

Heidelbeeren sind so eine ganz wunderbare Kindheitserinnerung mit Wald und so !! Gegessen wurden diese meist in einem Suppenteller mit Milch und Zucker , im Sommer eine absolute Köstlichkeit. Heidelbeere sammeln ist eine sozusagen ( man verzeiht mir den Ausdruck ) Schweinearbeit!! Aber cool war es schon — so im Wald — immer ein bisschen die Angst man könnte die Anderen verlieren. Ich wollte schon immer wieder einmal Muffins machen — saftige Muffins — mit Streusel und natürlich wollte ich auch die Tulip Papiermuffins Formen ausprobieren. Irgendwie sind schon wieder die eingekauften Heidelbeeren ( waren eigentlich für die Muffins ) im morgendlichen Müsli verschwunden deshalb gibt es eine Kombination aus Heidelbeeren und Himbeeren. Eine Kombination aus der Not geboren — und aus der Not gibt es auch zwei Fotoansichten. Warum?? Hahaha……. ganz einfach — ich suchte nach einem Gefäss um die Muffins zu Transportieren —- die Kollegen /inen müssen ja schließlich  mein Gebackenes probieren — auf einem Teller im Fahrradkorb — also das funktioniert nicht ( kenn ich schon )  jedoch in dieser kleinen alten emaillierten Kumme kein Problem. Als ich diese in meinem Kellerregal entdeckt habe und die Muffins reingestellt hatte war ich so begeistert, da musste ich einfach noch ein — zwei — drei Fotos machen.Die Kumme ist eine schöne Urlaubserinnerung von einem Markt in Lissabon und wird immer wieder für alle möglichen Gelegenheiten benutzt — heute zum sicheren Transport im Fahrradkorb.

IMG_8546

ZUTATEN: Streusel

  • 100 g Weizenmehl
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter geschmolzen

ZUTATAEN: für 12 Muffins

  • 240 g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 200 g Zucker
  • 270 g Schmand oder griechischer Joghurt
  • 125 g weiche Butter
  • 300 g Beerengemisch ( 200 g Heidelbeeren / 100 g Himbeeren )

Ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auslegen und beiseite stellen. Den Ofen auf 180° Grad Ober-Unterhitze einschalten.
Die Streusel vorbereiten. Dazu Mehl und den Zucker  mischen, dann die geschmolzene Butter dazu geben und mit den Händen zu Streuseln formen ( wer will kann auch eine Gabel nehmen )

Muffin-Teig zubereiten
Das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel mischen.
In einer weiteren Schüssel Eier, Zucker, Joghurt und Butter verquirlen, bis alles gut vermischt ist.
Die nassen Zutaten zu den trockenen geben und mit einem Holzkochlöffel umrühren, bis alles gut vermengt ist.
100 g Heidelbeeren + 100 g frische Himbeeren unter den Teig heben.
Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.
Die restlichen 50  g Heidelbeeren + 50 Himbeeren auf den Teig verteilen, dann großzügig mit den Streuseln bedecken.
Den Ofen auf 180 Grad herunterschalten und die Muffins 20 – 25 Minuten backen. Auskühlen lassen und servieren. Die leicht säuerlichen Himbeeren in Kombination mit den Heidelbeeren sind ein wahrer Genuss probiert es einfach mal — es schmeckt einfach nur lecker — auch noch am nächsten Tag.

IMG_8539

IMG_8575

 

IMG_8571

IMG_8589

( Rezeptquelle: Chefkoch.de)

 

Wie immer viel Spass beim Nachbacken!!

Die Laura!!

 

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 Metall Muffins Form  ( klick )
 Papier Tulip in weiß ( klick )

 

810039-1

 

tulipwei

 

weiterlesen

Bibliothek | Rezepte

★ ★ ★ Heidelbeer Eis ★ ★ ★

von am 30. August 2016

Es gibt wirklich nichts einfacheres als Eis selber herzustellen. Wirklich!! Man muß nur die Zeit für das Einfrieren mit berechnen — mehr nicht!! Außerdem weiß man ganz genau was drin ist — und man kann immer wieder andere Früchte und Beeren der Saison nehmen.

IMG_4645 (1)

Klar kann man Eis in Portionen herstellen oder in einer Kastenform — oder so wie heute einfach in einer Silikon Napfkuchenform — es lässt sich super einfach heraus lösen und man kann so ein Kuchen Eis super schön auf einer Tortenplatte mit gefrorenen Früchten dekorieren.

IMG_4639

REZEPT:

  • 400 ml Schlagsahne
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • 300 g frische Heidelbeeren
  • 1 kleines frisches Minze Blättchen
  • eine Handvoll gefrorene Früchte zum Dekorieren

IMG_4667

Ca. 250 g der Brombeeren in einem Kochtopf ca. 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen — etwas pürieren und zur Seite stellen —- erkalten lassen. Sahne steif schlagen und die  Kondensmilch langsam mit unterrühren. Die erkalteten Heidelbeeren  dazugeben bis eine schöne homogene Masse entstanden ist. Die Masse in die Silikon Napfkuchenform füllen  und über Nacht in den Gefrierschrank stellen — fertig!! Ca. eine halbe Stunde vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen auf eine Tortenplatte stürzen mit gefrorenen Heidelbeeren und einer kleinen Minze dekorieren und servieren.

IMG_4638

 

Wie immer — viel Spass beim Lesen und Nachmachen!!

Die Laura!!

 

Silikon Napfkuchenform ( klick )
 Paperstraws ( klick )
 Messbecher von Rice
 Tortenplatte von Cucina Laura

 

napf1

weiterlesen