Bibliothek | Rezepte

Erdbeertorte mit einer Sahne Mascarponecreme

28. Mai 2019

Vom Markt habe ich zwei Schalen frische Erdbeeren mitgebracht und die müssen natürlich auch verarbeitet werden. Genau ein kleines feines Erdbeertörtchen mit viel Sahne und Mascarpone.

Das Rezept für den Rührteig habe ich aus einem großen Buch mit den besten Backrezepten aus aller Welt. Beim Durchlesen viel mein Blick auf eine „Chilenische Ananastorte“. Das Grundrezept für den Rührteig fand ich sehr interessant und ich muß sagen, perfekt für mein Erdbeertörtchen.

ZUTATEN: für den Teig ( 24er Springform / oder eine 16 er + 12 er Springform )

  • 6 Eier
  • 240 feinen Zucker
  • 150 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver

ZUTATEN: für die Creme

  • 250 g Schlagsahne
  • 250 g Mascarpone
  • ca. 500 frische Erdbeeren
  • 2-3 Esslöffel  Zucker
  • Erdbeermarmelade

 

Backofen auf 160° Ober/Unterhitze einschalten die Springform gut einfetten. Drei Eier und den Zucker ca. 30 Minuten schaumig schlagen ( dann wird der Teig schon leicht und luftig ) Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und sieben.Nun das gesiebte Gemisch in die Zucker/Eier Mischung einrühren. Die restlichen Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und unter die Teigmischung heben.Dann das restliche Eigelb unter ständigem Rühren nach und nach zugeben.

Den Teig in die Springform füllen und ca.40 Minuten backen ( Stäbchenprobe ) Nach Ende der Backzeit den Kuchen gut auskühlen lassen und aus der Springform nehme. Nun die Böden teilen ( ich hab nur einmal geteilt, man kann aber auch zweimal teilen ) Den oberen Deckel hab ich begradigt und die Krümmel kommen ins Müsli 😉

Die Mascarpone mit 2 Esslöffel Zucker schaumig rühren. Die Schlagsahne  steif schlagen und mit der cremigen Mascarpone vermischen. Die Böden auf der oberen Seite mit Erdbeermarmelade dünn einstreichen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit einer Lochtfülle ( 6-8 mm) füllen und Tupfen am äusseren Rand ringförmig spritzen. Die  Mitte mit geputzten, halbierten Erdbeeren füllen nochmals Creme vorsichtig darüber spritzen und nun den zweiten Boden darauf setzen und genauso dekorieren. Zum Schluß wie auf dem Foto noch zu Ende dekorieren und für ca. 1 Stund nochmals im Kühlschrank kühlen. Fertig.

 

Natürlich wieder wie immer, viel Spass beim Nachbacken.

Die Laura!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.