Bibliothek | DIY

Eier Wärmer aus rosa Leinen mit kleinen Stickblümchen, den passenden Topflappen und 2 tollen Tipps für Leinenstoffe

24. März 2019

(Werbung wegen Verlinkung )

Eierwärmer haben irgendwie ein verstaubtes Image. Die Frage in einem Geschäft nach Eierwärmern endet meistens mit einem süffisanten Grinsen , so nach dem Motto, ach Sie brauchen Eierwärmer!? Also, da hätten wir oder gar, Nein!!!  so etwas  haben wir nicht im Programm!! Tja was tun? Selber machen!!

An Material brauchst Du:

  • 180 / 220 Bügelvlies
  • Nesselstoff ( Reste bzw. ca.20 cm )
  • Leinen ( Reste bzw. ca. 20 cm )
  • dickeres Molton ( Reste bzw. ca. 20 cm )
  • Stickgarn
  • Lederreste
  • Nähgarn
  • Papier für die Schablone

An Werkzeug brauchst Du:

  • Schere
  • Sticknadel/Nähnadel
  • Nähmaschine
  • Clips
  • Markierstift für den Stoff / Bleistift für die Vorlage

 

Ich liebe Leinenstoff!! Dieser hat aber eine unangenehme Eigenschaft!! Ist dieser nicht gewaschen, lässt er sich super verarbeiten und auch gut zuschneiden, läuft jedoch beim Waschen ein! Ist der Leinenstoff gewaschen, ist dieser weich und verschiebt sich beim Nähen in  Richtungen, welche man nicht haben möchte und das genähte Object sieht nicht wirklich gut aus.

1.TIPP:

  1. alle Stoffe welche ich kaufe, wandern immer zuerst in die Waschmaschine!
  2. danach werden diese gebügelt und wandern  ordentlich in den Stoffschrank

2.TIPP:

  1. gewaschene Leinenstoff lassen sich super zuschneiden, indem man diese mit Bügelstärke einsprüht und danach zuschneidet!!
  2. oder!!! man nimmt 180 / 220  Bügelvlies und bügelt dieses von der Rückseite auf den Leinenstoff!!

Die Schablone ist super einfach — Du nimmst ein Stück Papier und zeichnest ein Rechteck 12,5 cm x 16 cm!! Die Runden habe ich mit einem kleinen Teller gezeichnet!! Fertig ist meine Schablone für die Eierwärmer. Dann faltest Du das Papier, kennzeichnest den Bruch und schon hast Du den Platz für den kleinen Aufhänger!! Ich habe die Schablone aus einem transparenten Kunststoffdeckel geschnitten. Nun bügelst Du auf die Rückseite der Stoffe das Bügel Vlies und zeichnest die Vorlage mit einem Bleistift darauf. Nun schneidest Du je 2 X den Stoff, Nessel und Molton mit ca. 1 cm Nahtzugabe zu. Mach mit der Schere einen kleinen Schnitt an der Stelle, wo der Lederanhänger angenäht werden soll!!! Der Lederanhänger ist ca. 6 cm.

Nun gehts los mit dem Besticken der Vorderseite. Da kannst Du Deiner Phantasie freien Lauf lassen.

Zuerst habe ich weiße kleine Knötchenstiche auf dem Leinenstoff verteilt ( Knötchenstich ) dann werden die kleinen Blümchen gestickt!! Danach mit grünem Garn die kleinen grünen Zweige.

Mit einem Clips habe ich den kleinen geflochtenen Lederaufhänger befestigt ( damit dieser nicht verrutscht!! ) und dann werden beide Teile von links zusammengenäht. Da der Nesselstoff Innen ist, wird dort eine ca. 8 cm offen Stelle gelassen um dann den Stoff umzustülpen. Diese Naht wird dann von Hand mit kleinen Stichen zusammen genäht.

Das wars! Kein wirkliches Hexenwerk, oder?! Du kannst nach dieser Vorlagen nach Lust und Laune Eierwärmer nähen.

 

Da ich noch Stoff über hatte, gleich ans Werk gemacht und einen passenden Topflappen dazu gemacht. Die Anleitung dazu findest Du hier!

An den Topflappen habe ich einen Aufhänger aus  SnapPap  genäht ( Rico ) Der Aufhänger in Gold gibt dem Topflappen den letzten Pep !!!

Tja das wars und natürlich wie immer viel Spass beim Nachbasteln!

Die Laura!

Von der Firma wurde mir das SnapPap zur Verfügung gestellt!

Dieser Beitrag ist auch verlinkt bei : Creadienstag

Decorize

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.