Bibliothek | Rezepte

Mandarinen Biskuite Törtchen mit kleinen Schneebällen, welche sich doch mehr als Schneehaufen entpuppen

6. Dezember 2018

Eine Schneeball Torte wollte ich machen, eigentlich, aber irgendwie sind es dann doch kleine Schneebällchen geworden und zum Schluß sah es dann doch mehr nach Schneehaufen aus. 🙂 Tja, woran hat es nun gelegen ( Fehler Analyse! ) ? 1. ich hätte die Masse ca. 10 Minuten stehen lassen sollen, damit diese schon etwas angeliert ist, 2. ich habe meinen Eisportionierer nicht gefunden und mit der Spritztüte die vermeintlichen Schneebälle gespritzt und irgendwie hat mich dann der Mut für die Größe verlassen. Ist aber nicht schlimm, geschmeckt hat der Kuchen trotzdem.

Die Zutaten für eine 26 er Springform ( ich habe mal wieder auf eine 18 er + eine 12 er Form verteilt )

Für den Biskuit:

  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 60 g Mehl
  • 1 tl Backpulver

Backofen auf 170° Umluft einschalten. Die Eier ganz schaumig rühren , den Zucker gut einarbeiten und nun das gesiebte Mehl mit dem Backpulver und dem Vanillepulver mit einem Schneebesen gut unterheben. Die zwei Springformen habe ich am Boden mit Backpapier ausgelegt. Den Rand bitte nicht einfetten sonst kann der Teig nicht aufgehen. Nun wird der Biskuit ca. 20 Minuten gebacken. Nach Ende der Backzeit gut abkühlen lassen.Mit einer kleinen Palette den Kuchen am Rand ablösen.

Zutaten für die 1.Creme:

  • 600 g Schmand
  • 1 kleine Dose Mandarinen
  • 2 EL Zucker
  • 6 Blatt Gelatine

Gelatine einweichen, Schmand schaumig schlagen, den Zucker und die Mandarinen inc. dem Saft gut verrühren. Gelatine nach Packungsangabe weiter verarbeiten. Die 2 Biskuits verteilen und für mind. 2 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

Zutaten für die Schneebälle:

  • 400 g Sahne
  • 200 g Frischkäse
  • 70 g Zucker
  • 4 Blatt Gelatine

Sahne steif schlagen, Frischkäse cremig rühren und die Gelatine nach Packungsangabe vorbereiten. In den Frischkäse die Gelatine einarbeiten und dann die geschlagene Sahne unterrühren. Ca. 10 Minuten stehen lassen, damit die Masse schon angeliert  ist. Nun entweder mit einem Spritzbeutel oder einem Eisportionierer die Schneebälle auf dem Kuchen dekorieren. Nochmals mind. 1 Stunde kühl stellen und vor dem Servieren mit Puderzucker oder Kokosflocken dekorieren.

Das wars — wie immer viel Spass beim Nachbacken !

Die Laura!

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.