Bibliothek | Rezepte

★ ★ ★ Geflochtener Brombeer-PIE-TO-GO ★ ★ ★

25. Oktober 2015

IMG_5232

IMG_5216

Immer wieder bin ich erstaunt —- wenn ich mich über ein Thema informiere, was da so an Wissen auf mich zu kommt — und natürlich ist Mr. Google immer super hilfreich!! Früher wäre ich ans Bücherregal gegangen oder in die Bücherei — hätte Unmengen an Backrezepten in Back/Kochbüchern geblättert ( OK—das mache ich immer noch sehr gerne!! ) — hätte im Freundeskreis nachgefragt — aber schaut selbst, was ich im Internet zum Thema Pie gefunden habe :

BRITISCHE SPEZIALITÄT:

Pies sind in Großbritannien und Amerika beliebte warme Pasteten aus Fleisch oder Obst. Sehr beschreibend werden sie außerdem Schüsselpasteten mit Teigdeckel genannt. Weltberühmt ist die britische Spezialität vor allem als „Steak and Kidney Pie“ (mit Steak und Nierchen) und „Apple Pie“ geworden. Der Name Pie soll im Mittelalter aus dem englischen Wort „magpie“ entstanden sein, was übersetzt Elster bedeutet. Dies kommt daher, dass Pies beim Anstechen eine Überraschung in Bezug auf ihren Inhalt enthüllen, wie es auch beim Nest einer diebischen Elster der Fall ist.

OFFEN ODER GESCHLOSSEN?
Britische Pies sind geschlossen und heißen auch dann „Closed Pies“, wenn sie keine Teigwand haben, also nur oben eine Einzelkruste, die im Englischen auch „Single-Crust“ heißt. Pies mit Deckel, Teigrand und Boden werden „Double-Crust“ Pie genannt. Eine offene Pie wäre in Großbritannien eine „Tart“ oder „Flan“, aber die Amerikaner bezeichnen auch diese Form als Pie.

Und jetzt stellt sich die Frage — was für einen Pie habe ich gemacht ?? — ich nenne es ganz einfach PIE-TO-GO oder den kleinen Pie-auf-die -Hand.

IMG_5220

Ich gestehe es, das Flechten war schon ziemlich aufwendig und ich habe es mir etwas einfacher vorgestellt — aber wer mich kennt — ich brauche diese Art von Herausforderung!!! Wie man diese kleinen Pies TO Go flechten findet Ihr hier

IMG_5214

Die kleinen Pies sind natürlich auch ein ganz wunderbares kleines Geschenk und in den Alu-Schalen bleiben diese länger frisch — oder einzeln verpackt in der kleinen weißen Tüte mit Sichtfenster — Bändchen dran — fertig sind wunderbare Geschenke aus der Küche.

IMG_5224

Die Pies sind aus einem feinen Mürbeteig und die Füllung ist meine Brombeermarmelade — das Rezept findet Ihr hier. Ausgestochen habe ich die Pies mit einem großen Dessertring — man kann natürlich auch ein Wasserglas nehmen. Zum Schluss habe ich noch eine Milchglasur aus Puderzucker darauf gemacht ( hier )

IMG_5229

 

Wie immer — viel Spass beim Lesen und Nachmachen!!

Die Laura!!

Dessertring ( klick )
Alu-Schale ( klick )
Cookie-Tüten ( klick )
Bänder ( klick )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.